1) Die Katze next door – Europäisch Kurzhaar:
Besitzer einer Europäisch Kurzhaar schätzen nicht nur ihre faszinierende Fellzeichnung, sondern auch ihre hohe Lebenserwartung und Robustheit. Mit einem kräftigen Körperbau und der breiten Brust ist sie eine gestandene Katze. Die runden Pfoten, das große Gesicht, die mittellange Nase und die mittelgroßen abgerundeten Ohren geben der Katze etwas Gutmütiges.

 

2) Die Hundekatze – Maine Coon:                                                                                                 Diese Katzen können ein stattliches Gewicht von bis zu zehn Kilogramm erreichen und über einen Meter lang werden. Maine Coons sind verspielt und menschenfixiert, sie sind talentierte und fleißige Jäger, die viel Bewegung brauchen. Mit ihrem langen, dichten, wetterfesten Fell trotzen sie Kälte, Wind und Regen. Das Fell braucht jedoch auch viel Pflege.

 

3) Die Runde – Britisch Kurzhaar
Britisch-Kurzhaar-Katzen sind muskulös und kraftvoll gebaut. Alles an ihr ist rund: die breite Brust, der Kopf, die breit gesetzten kurzen Ohren sowie die großen, ausdrucksstarken Augen. Diese ruhigen Katzen haben ein dichtes, plüschiges Fell, das in 50 Farbvarianten vorkommt. Sehr beliebt ist die blaue Variante.

 

 

4) Die Gesprächige – Siamkatze:                                                                                                       Sie maunzt, grummelt, schnurrt oder schreit, die Siamkatze plaudert gerne. Durch ihre gesprächige, verschmuste Art und ihre Bereitschaft zur Interaktion mit Menschen werden Siamkatzen gerne in der tiergestützten Therapie eingesetzt. Die grazilen, eleganten und schlanken Siamkatzen gelten als sehr eigenwillig.

 

5) Die Spiellustige – Norwegische Waldkatze:
Mit ihren halblangen Haaren und ihren luchsähnlichen Ohren ist die optisch der Wildkatze stark ähnelnde Samtpfote eine ganz besondere Schönheit. Sie zählt heute zu den größten Katzenrassen und fällt durch ihren sehr kräftigen Körperbau auf. Ihr Spieltrieb bleibt bis ins hohe Alter als Seniorenkatze erhalten.

 

 

6) Die Flauschige – Perserkatze:
Sie ist ruhig, anhänglich und hat eine unaufdringliche, freundliche Art. Perserkatzen leisten den Menschen liebend gerne schmusige Gesellschaft. Bei der Perser-Rasse ist die Masse der Haare so gewaltig, dass der Mensch mit Kamm und Bürste helfen muss, damit es nicht zu Verfilzungen kommt.

 

Related

JOIN THE DISCUSSION