Richtiger Haustiertransport

Mit dem Flugzeug:

  • Kleine Hunde und Katzen dürfen, abhängig vom Gewicht, in der Regel als Handgepäck mitgeführt werden. Kleine Hunde und Katzen dürfen, abhängig vom Gewicht, in der Regel als Handgepäck mitgeführt werden.  Je nach Anbieter variieren hier die Gewichtsangaben.
  • Größere Hunde müssen in einer Transportbox im Frachtraum untergebracht werden. Die Box müssen sie in der Regel selbst im Fachhandel kaufen. Schreiben Sie deutlich, nach Möglichkeit mehrsprachig, auf die Box, dass es sich um den Transport eines lebenden Tieres handelt. Befestigen sie an der Box eine Mappe mit allen wichtigen Unterlagen wie einer Fotokopie des Heimtierausweises sowie Ihrem Namen und Adresse.

Mit dem Zug:

  • Kleine Tiere, auch Hunde, etwa bis zur Größe einer Hauskatze,  dürfen in einem Transportbehältnis kostenfrei mitfahren.
  • bei größeren Hunden und internationalen Reisen muss eine Fahrkarte für den Hund gelöst werden; der Fahrpreis beträgt in der Regel 50 Prozent des normalen Tarifs. Leine und Maulkorb für größere Hunde sind immer mitzuführen
  • Im Schlafwagen kann der Hund nur mitreisen, wenn man das komplette Abteil bucht.

Mit dem Auto:

  • Der Hund sollte immer hinten Platz finden, entweder im Der Hund sollte immer hinten Platz finden, entweder im  Kofferraum in einer stabilen Transportbox oder gut gesichert durch ein Trenngitter bei einem Kombi; alternativ gesichert durch einen speziellen Hunde-Anschnallgurt auf dem Rücksitz.
  • Um Übelkeit zu vermeiden, sollte die letzte Mahlzeit zwölf Stunden vor der Abfahrt gegeben werden.
  • Bei längeren Fahrten zwischendurch kleine Mengen füttern; Wasser sollte immer zur Verfügung stehen.
  • Lassen Sie Ihren Hund nie im geschlossenen Auto zurück, da  selbst bei geöffneten Fenster die Luftzirkulation nicht ausreichend ist.
  • Falls der Hund am Fenster sitzt, sollte dies geschlossen sein, da sonst leicht Bindehautentzündungen entstehen.
  • Katzen, die nicht von kleinauf an das Reisen gewöhnt sind, bleiben besser daheim.
  • Katzen nur in geschlossener  Transportbox mitnehmen, die Sie zu Hause schon inspizieren durften.
  • Box zusätzlich sichern, um eine Gefährdung der Katze und der Mitfahrer durch  Umherschleudern zu vermeiden.

Related

JOIN THE DISCUSSION